loading...

Freitag, 30. September 2016

Bulgarien verbietet die Burka - wer dagegen verstösst bekommt die Sozialhilfe entzogen


Bulgarien hat die Burka verboten - und warnt, dass wer dagegen verstösst mit einer 600 Euro Strafe rechnen muss, sowie dem Verlust der Sozialleistungen. Von Leda Reynolds für www.Express.co.uk, 30. September 2016

Bulgariens Parlament verabschiedete am Freitag ein Gesetz, dass die Gesichtsverschleierung verbietet, um angesichts der islamitischen Anschläge in Europa die Sicherheit zu erhöhen.

Das neue "Burkaverbotsgesetz", das von der nationalistischen Koalition der Patriotischen Front durchgesetzt wurde, ähnelt den Verboten in Frankreich, den Niederlanden und Belgien, wo es in der Öffentlichkeit verboten ist Burkas oder Niqabs zu tragen.

Das Verbot zählt nicht nur für bulgarische Bürger, sondern auch für Ausländer, die sich im Land aufhalten.

Das neue Gesetz besagt, dass Kleidung, die das Gesicht verhüllt nicht in Bulgariens zentralen und lokalen Verwaltungseinrichtungen getragen werden darf, auch nicht in Schulen, kulturellen Einrichungen, auf öffentlichen Erholungsplätzen, beim Sport und bei der Kommunikation.

Das Verdecken von Kopf, Augen, Ohren und Mund wird nur aus gesundheitlichen und arbeitstechnischen Gründen, sowie bei sportlichen und kulturellen Ereignissen erlaubt sein.

Das Verbot gilt auch für Gotteshäuser.

Krasimir Velchow, ein führender Abgeordneter der regierenden GERB Partei sagte:


"Das Gesetz richtet sich nicht gegen religiöse Gemeinschaften und ist auch nicht repressiv.

Wir haben hier ein sehr gutes Gesetz verabschiedet, das der Sicherheit unserer Kinder dient."

Eine Minderheit von Frauen in Europa verhüllt ihr Gesicht, die Verschleierungen aber wurden für einige Europäer zu Symbolen für die mangelnde Sicherheit, die Einwanderung und die muslimische Integration.

Moslems machen etwa 12 Prozent von Bulgariens Bevölkerung von 7,2 Millionen Personen aus, wobei die meisten davon zu einer jahrhundertealten, hauptsächlich aus ethnischen Türken bestehenden Gemeinschaft gehören.

Viele Bulgaren sind besorgt, dass der Migrantenzufluss nach Europa eine Gefahr für ihre hauptsächlich christlich orthodoxe Kultur wird und dazu beitragen könnte, die einsässige muslimische Minderheit des Landes zu radikalisieren.


Im Original: BREAKING: Bulgaria bans the burka - with offenders LOSING their benefits

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...