loading...

Freitag, 28. Oktober 2016

Das FBI nimmt die Ermittlungen zu Hillary Clintons privatem E-Mail Server wieder auf



Von Charlie Spiering für www.Breitbart.com, 28. Oktober 2016


Das FBI will die Ermittlungen zu Hillary Clintons privatem E-Mail Server wiedereröffnen, den sie während ihrer Amtszeit als Außenministerin verwendete.

In einem Brief an den Kongress teilte FBI Direktor James B. Comey mit, dass die Behörde neue mit dem Fall verbundene E-Mails erhalten hat. Er schrieb:


"Ich schreibe Ihnen, um Sie darüber zu informieren, dass die gestern über den Fall informierten Ermittler und ich darin übereinstimmen, dass das FBI eine offizielle Ermittlung durchführen sollte, um die E-Mails zu analysieren, damit entschieden werden kann, ob sie geheime Informationen enthielten, sowie, ob dies für die Ermittlungen von Bedeutung ist."

Davor sagte Comey aus, dass die Ermittlungen abgeschlossen worden seien, sagte aber auch, dass "neue Entwicklungen" dazu führten, dass er seine Aussage "ergänzen" muss.

Comey gab keine Zeitvorgabe, wann die Ermittlungen abgeschlossen sein sollen.

Der Vorsitzende des Kongressausschuss Jason Chaffetz teilte die Wendung bei Twitter:
Das FBI hat mich eben informiert, dass "das FBI hat über die Existenz weiterer ermittlungsrelevanter E-Mails erfahren." Der Fall ist wieder offen.
    — Jason Chaffetz (@jasoninthehouse) 28. Oktober 2016


Im Original: FBI Reopening Investigation into Hillary Clinton’s Private E-mail Server

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...