loading...

Dienstag, 18. Oktober 2016

US Justizministerium hat darüber diskutiert, Leugner des Klimawandels strafrechtlich zu verfolgen

Hat Freunde in Washington

Das US Justizminsterium erwog, Personen strafrechtlich dafür zu belangen, wenn sie sich des Vergehens der Leugnung des Klimawandels strafbar machen. Von James Delingpole für www.Breitbart.com, 10. März 2016

Bei einer Senatsanhörung vor dem Justizausschuss antwortete die Generalstaatsanwältin Loretta Lynch auf die Frage des Senators und grünen Aktivisten Sheldon Whitehouse:

"Diese Angelegenheit wurde diskutiert. Wir haben Informationen dazu gesammelt und gaben sie an das FBI weiter, wo es eine Beurteilung dahingehend gab, ob das ganze die Kriterien erfüllt, die es braucht, um juristisch dagegen vorzugehen."

Whitehouse sagte dazu:
"Die Ähnlichkeiten zum Fehlverhalten der Tabakindustrie sind frappierend und während die Tabakindustrie so tat, als wäre die Wissenschaft unentschlossen hinsichtlich der Gefahren des Rauchens, so gibt die fossile Energieindustrie vor, dass die Wissenschaft hinter den Gefahren der CO2 Emissionen nicht eindeutig seien, worauf insbesondere jene hinweisen, die den von der Industrie errichteten Klimaleugnungskomplex studieren.

Unter Präsident Clinton hat das Justizministerium wegen Betrugs eine Zivilklage gegen die Tabakindustrie geführt und gewonnen. Unter Präsident Obama hat das Justizministerium bislang noch nichts gegen die Klimaleugnungsbetrugsmasche getan."

Vielleicht hat Whitehouse jene Art von Klage im Sinn, die Präsident Obama vor ein paar Monaten zusammen mit einer Reihe von wichtigen Klimawissenschaftlern unter der Führung von Jagadish Shukla von der George Mason Universität vorgeschlagen hat.

Allerdings ist es um dieses Vorhaben in letzter Zeit mysteriöserweise sehr leise geworden.

Könnte es vielleicht daran liegen, dass diese Personen in den "größten Wissenschaftsskandal der US Geschichte" verwickelt waren und nun gegen sie ermittelt wird, weil sie "doppelt zugegriffen" und möglicherweise 63 Millionen Dollar an Steuergeldern umgeleitet haben, ist Shukla vielleicht deshalb nicht mehr so selbstbewusst ist beim demonstrieren seiner moralischen Überlegenheit?


Im Original: US Attorney General: We’ve ‘Discussed’ Prosecuting Climate Change Deniers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...