loading...

Montag, 28. November 2016

Bargeld ist was für Kriminelle - Jetzt kommt die Steuer aufs Geld abheben

... soll den Weg der Telefonzelle gegangen werden

Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 28. November 2016

Gerade beginnt eine sehr dunkle Phase im Kampf um den Erhalt unserer Freiheit. Derzeit flüstert man sich in Europa gegenseitig einen Plan zu, laut dem es eine Steuer auf das Abheben von Geld am Geldautomaten geben soll. Die Banken unterstützen diese Massnahme vollumfänglich, da dies das Bestürmen ihrer Banken weniger wahrscheinlich macht.

Niemand macht sich die Mühe zu hinterfragen, wo wir gerade hingehen. Ich bin zutiefst besorgt über diese Art von Vorschlag, da sie den Westen weiter in Richtung einer tatsächlichen Revolution schickt, die nicht allzu viel anders aussehen würde, wie jene in Russland 1917. Die Spaltung zwischen Links und Rechts vertieft sich und die Linke ist wild entschlossen, dem produktiven Teil der Gesellschaft seine Freiheit und seine Werte zu nehmen. Diese Art der Konfrontation passt zu unserem Kriegszyklus, den wir 2017 aktualisieren werden.

Es ist eine hochgefährliche Periode, in die wir eingetreten sind und in der die Regierungen nur noch im Eigeninteresse handeln, um ihr Überleben zu sichern. Die Sozialisten hassen alle, die produktiv sind. Das ist ihre Ideologie in einem Satz. Niemand sollte wohlhabender sein, als sie selbt und es ist genau diese Einstellung, die dutzenden Millionen Menschen in vergangenen Konflikten das Leben gekostet hat. Wir werden unsere Modelle nach der US Amtseinführung überarbeiten und auf den neuesten Stand bringen, da die Sozialisten noch immer versuchen einen Weg zu finden, um Trump die Wahl zu klauen. Es ist nicht möglich die Ergebnisse in Michigan, Wisconsin und Pennsylvania zu drehen, ohne Betrug anzuwenden. Auf der anderen Seite wird Kalifornien angeführt, um die Krönung von Hillary zu rechtfertigen, obwohl sie die Niederlage bereits eingeräumt hat. Das wird nicht gut enden. Die Spaltung wird nur noch größer werden. Die Zukunft ist alles andere als stabil und sicher.

Der Krieg gegen das Bargeld ist in vollem Gange. Das Flüstern hinter dem Vorhang wird lauter. Die Schlagzeilen in Australien zeigen, wie sich die Presse bereits gegen das Volk verschworen hat. Das neue Motto lautet "Bargeld ist was für Kriminelle". ABC Australien hat eine Geschichte dazu gebracht: "Bargeld ist was für Kriminelle: Warum wir die großen Scheine abschaffen sollten."


Im Original:  Cash is for Criminals – Taxing Cash Withdrawals from ATMs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...