loading...

Dienstag, 29. November 2016

Gibt es im letzten Augenblick doch noch einen Krieg gegen Russland? Das Repräsentantenhaus verabschiedete eben eine Resolution für eine Flugverbotszone über Syrien - und die Medien schweigen


Von Melissa Dykes für www.TheDailySheeple.com, 28. November 2016

Hillary konnte die Wahl nicht gewinnen, aber wie es aussieht bekommt sie ihre Flugverbotszone über Syrien trotzdem, was wie jeder weis, ein fast sicherer Weg ist, Russland zu einem Krieg zu provozieren.

Falls Sie noch nichts davon hörten, dann liegt es daran, dass die Medien eisern dazu schweigen.

Am 15. November verabschiedete das Repräsentantenhaus H.R. 5732 oder wie es auch heisst, das "Caesar Syria Civilian Protection Act of 2016" [Caesar Schutzgesetz für Syrische Bürger von 2016, d.R.] In Absatz 303 geht es um die mögliche Effektivität einer Flugverbotszone über Syrien.

Man beachte, dass dies genau eine Woche nach der Wahl verabschiedet wurde, als klar war, dass Hillary verloren hat und Trump als Präsident sicherlich keine Flugverbotszone einrichten würde.


Consortium News berichtet dazu:


Am Abend des 15. November, eine Woche nach den US Päsidentschaftswahlen, hat der Kongress eine Sondersitzung einberufen, bei der die normalen Regeln ausgesetzt wurden, damit Resolution 5732 verabschiedet werden konnte, betitelt mit "Caesar Syria Civilian Protection Act", die verlangt, die bereits jetzt harten Sanktionen in Syrien weiter zu verschärfen und eine "Flugverbotszone" über Syrien zu errichten (um die syrische Regierung vom Fliegen abzuhalten), sowie syrische Regierungsvertreter vor Gericht zu bringen.

HR5732 behauptet, eine verhandelte Lösung in Syrien anzustreben, allerdings werden Vorbedingungen gefordert, die ein Friedensabkommen schwieriger machen könnten.

Es gab eine 40 Minuten dauernde "Debatte" mit sechs Abgeordneten (Ed Royce, R-California; Eliot Engel, D-New York; Ileana Ros-Lehtinen, R-Florida; Dan Kildee, D-Michigan; Chris Smith, R-New Jersey; und Carlos Curbelo, R-Florida; D = Demokrat; R = Republikaner), die sich alle für die Resolution aussprachen. Es gab nur wenige weitere anwesende Abgeordnete, allerdings stellte der Außenausschuss am Ende fest, dass die Resolution "einstimmig" angenommen wurde, ohne die besonderen Bedinungen der Entscheidungsfindung zu erwähnen.

Also einstimmig unter "besonderen Bedingungen" [..] Consortium weist noch darauf hin:
Laut Wikipedia ist die "Aufhebung der Regeln ein Vorgang, der allgemein dazu verwendet wird, um schnell nicht-kontroverse Gesetze im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten verabschieden zu können... etwa die Benennung von Postfilialen.." In diesem Fall allerdings, könnte die Resolution zu einem umfassenden Krieg im Mittleren Osten führen und möglicherweise in einem Dritten Weltkrieg gegen das atomar gerüstete Russland münden.

Sie haben also ihre Macht missbraucht und eine Regelaussetzung dazu verwendet, um eine Resolution durchzubringen, die uns einen Weltkrieg einbringen könnte. Grossartig.

Und indem die Medien nun so tun, als wäre das alles nicht geschehen, zeigen sie, dass sie Teil dieser Agenda sind - also wie üblich.

Ganz offenbar sind bei uns die Irren an den Schalthebeln der Macht und sie haben offenbar ihre Fähigkeit verloren zu sehen, wenn sie einen Krieg provozieren. Auch wenn es bei Trump als Präsident ein paar Dinge gibt, die man nicht gut finden kann, so kann man zumindest sagen, dass sein Sieg gegen Hillary unter dem Gesichtspunkt möglicher Konflikte mit Russland und einem möglichen Dritten Weltkrieg der eindeutig bessere Ausgang war. Als Trump gewann hat ihm Putin sofort gratuliert und erklärte, dass Russland bereit wäre, seine Beziehungen zu den USA zu reparieren.

Nun aber ziehen sie im Kongress diese Nummer durch, die im letzten Augenblick zu einem direkten und offenen Krieg mit Russland führen könnte. Russland fliegt über Syrien, um den IS aus der Luft zu bekämpfen und den russischen Verbündeten Assad zu beschützen. Sollten die USA und ihre Koalition über Syrien eine Flugverbotszone errichten und Russland fliegt weiter seine Missionen, dann könnten die USA dies als Rechtfertigung für einen Krieg gegen Russland verwenden.

Das Free Thought Project gibt eine Zusammenfassung:
Jede Friedensvereinbarung, bei der Bashar al-Assad an der Macht bleibt, wäre eine Niederlage für die hegemoniale US Außenpolitik, die nun seit Jahren auf einen Regime Change drängt. Es würde gesehen werden als ein Sieg für Russland, da sie Assad beim Bekämpfen des IS und der US finanzierten "moderaten Rebellen" halfen, die Assad stürzen wollten.

Selbst der Titel der Resolution - 'Caesar Syria Civilian Protection Act' - basiert auf einer von der CIA finanzierten Propagandalüge, bei der auch angebliche Folterfotos angeführt werden, die bereits 2014 dazu verwendet wurden, um die damaligen  Friedensverhandlung zu sabotieren.

Selbstverständlich müsste Trump, wenn er den IS wirklich loswerden wollte, bei der CIA anfangen.

Die Türkei hat die USA dazu aufgerufen, eine Flugverbotszone zu errichten und auch Israel hat sich dafür eingesetzt. All diese Länder können nämlich etwas gewinnen an diesem imperialen Regime Change Krieg. Wieder beim The Free Thought Project heisst es:
Wenig überraschend versucht die Israel Lobby für die Verabschiedung von HR5732 zu werben, da Israel sich offiziell im Krieg mit Syrien befindet und weiterhin illegal die Golanhöhen besetzt hält. Das Entfernen von Assad würde es Israel erleichtern, das ölreiche Gebiet dauerahft zu anektieren und es würde seinen erklärten Feinden Libanon und Iran einen ordentlichen Dämpfer versetzen.

Die ganze Nummer basiert letztlich auf Propaganda, mit der die Regime Change Agenda weitergetrieben werden soll, nichts weiter.

Das Gesetz bewegt sich in Lichtgeschwindigkeit durch die US Regierungsinstitutionen. Nachdem es still und heimlich das Repräsentantenhaus passierte ist es jetzt bereits nicht einmal, sondern schon zweimal im Senat gelesen worden und wurde an das Außenkommittee weitergleitet - ganz so, als wüssten sie dort nicht, was das Gesetz bei den "Außenbeziehungen" anrichten würde.

Es ist erstaunlich mitanzusehen, wie offen ekelerregend sich die Führungseltite dieses Landes verhält, da sie offenbar um jeden Preis diesen dreckigen, verfassungswidrigen Angriffskrieg führen wollen.


Im Original: Last-Minute War with Russia? The House Just Passed a Resolution for a No-Fly Zone in Syria, Media Silent

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...