loading...

Freitag, 6. Januar 2017

Wechselstuben weigern sich, die australische 100 Dollar Note zu akzeptieren


Von Martin Armstrong für www.ArmstrongEconomics.com, 6. Januar 2017


Da Australien eine Kommission eingerichtet hat, die über die Abschaffung der 100 Dollar Note entscheiden soll und angesichts der Tatsache, dass in Indien die Währung übernacht abgeschafft wurde, gibt es bei Wechselstuben ein zunehmendes Missrtrauen in hohe Euro und australische Dollar Noten. Interessant an der australischen 100 Dollar Note ist, dass sie in Indien nicht mehr bankfähig ist. Selbiges passiert in Europa mit den 500 Euro Noten. Nachdem Modi die hohen Rupienscheine abgeschafft hat steigt das Misstrauen in Papiergeld immer mehr. Gerüchteweise ist das alles Teil einer Entwicklung in den G20, die sich im Jahr 2017 voll entfalten soll. Die letzte Währung wäre dann der US Dollar, der dann 2018 aber nur mit Trumps Segen terminiert werden kann. Im Ausland wird der Dollar immer mehr zu einzigen Wahl.





Im Original: Money Changers Refusing to Accept Australia $100 Bills

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...