loading...

Montag, 20. Februar 2017

Lügenpresse: Wilders greift verbal ausländische Kriminelle an, Medien legen ihm einen Angriff auf alle Marokkaner in den Mund


Britische Mainstream Medien wie die BBC und der Guardian implizieren in den Schlagzeilen auf ihren Internetseiten fälschlicherweise, dass der in den Umfragen führende populistische Hitzkopf Geert Wilders alle Marokkaner in den Niederlanden scharf angriff, als er sich in Wahrheit auf ausländische Kriminelle bezog. Von Virginia Hale für www.Breitbart.com, 19. Februar 2017

Herr Wilders, der die Umfragen für die Parlamentswahl am 15. März anführt und am Samstag seinen Wahlkampf eröffnete, sagte:

"Es gibt eine Menge marokkansichen Abschaum in Holland, der die Strassen unsicher macht.

Das sollte sich ändern."

Der Parteichef der Freiheitspartei (PVV) betonte dabei, dass "nicht alle Abschaum" seien, als er versuchte, über einen Markt zu schlendern.

Obwohl sich Wilders bei seinen Bemerkungen klar und deutlich auf jene Marokkaner bezog, welche "die Strasse unsicher" machen, wird sowohl im Titel, als auch im ersten Absatz im Bericht des Observers über die Äußerungen die Behauptung aufgestellt, der möglicherweise baldige Ministerpräsident alle Migranten aus dem nordafrikanischen Land als "Abschaum" bezeichnete.

Nach dem Titel "Rechter Anführer Geert Wilders nennt marokkanische Migranten 'Abschaum'", geht es im Observerartikel weiter mit:

"Der niederländische populistische Anführer Geert Wilders sorgte für einen Aufschrei, als er am Samstag mit seinem Wahlkampf begann und dabei einen scharfen Angriff auf die marokkanische Bevölkerung des Landes losliess. Der einwanderungskritische Abgeordnete nannte sie 'Abschaum'und sagte, er wolle die Niederlande wieder 'zu unserem Land' machen."

Es dauert bis zum dritten Absatz, bis die linke Zeitung den populistischen Politiker in Gänze zitiert und klar wird, dass Herr Wilders sich in seiner Rede spezifisch nur auf kriminelle Migranten bezog.


http://1nselpresse.blogspot.com/2017/02/buch-die-weltanschauung-des-steve-bannon.html

Die Berichtertattung zu Wilders Bemerkungen durch Sky ist ähnlich irreführend. Unter der Schlagzeile, die erklärt "rechter niederländischer Abgeordneter Geert Wilders attackiert 'marokkanischen Abschaum'" teilt Sky News seinen Lesern im ersten Absatz mit:

"Der Abgeordnete beginnt seinen Wahlkampf mit dem Beschuldigen des 'marokkanischen Abschaums', der 'die Strassen von Holland unsicher macht'."

Damit impliziert der Artikel unmissverständlich, dass der PVV Politiker alle in Holland lebenden Personen meint, die aus dem nordafrikanischen Land stammen.

Die BBC hat mit ähnlichem aufzuwarten und brachte die Schlagzeile:

"Niederländischer Populist Geert Wilders spricht von marokkanischem 'Abschaum'"

Der populistische Politiker, der für den Fall eines Wahlsieges versprach, Moscheen zu schliessen und die Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern zu beenden, sprach in einer der Parteihochburgen Spijkenisse südlich von Rotterdam. Widers sagte Unterstützern und der Presse:

"Wenn ihr euer Land wieder zurückhaben wollt, wenn ihr die Niederlande für die Niederländer haben wollt, es wieder zu eurem eigenen Zuhause machen wollt, dann könnt ihr nur [für die PVV] stimmen.

Bitte macht die Niederlande wieder zu unserem eigenen Land."

Im Jahr 2013 berichtete De Volkskrant, dass marokkanische Kriminelle vier Mal so oft überführt werden als niederländische Verdächtige.

Laut Volkszählung von 2011 gab es über 167.000 in Marokko geborene Personen in Holland, eine Zahl, die Marokkaner der zweiten und dritten Generation nicht berücksichtigt. [Dies entspräche in etwa der doppelten Anzahl Türken in Deutschland, d.Ü.]

Ein vom niederländischen Innenministerium herausgegebener Bericht kam zum Schluss, dass die meisten in kriminelle Vergehen verwickelten marokkanischen Jugendlichen in Holland geboren wurden.

Laut Gatestone Institute wurden 65 Prozent aller männlichen Marokkaner zwischen 12 und 23 mindestens ein Mal verhaftet, wobei ein Drittel dieser Gruppe fünf Mal oder öfters inhaftiert war.

Nun da die Niederlande auf den Wahltermin zusteuern führt Herr Wilders die Umfragen weiter an. Obwohl andere niederländische Parteien versprochen haben, keine Koalition mit Herrn Wilders Freieheitspartei einzugehen, deuten aktuelle Umfragen daraufhin, dass seine Partei am 16. März zur größten werden könnte, was die Haltung der Konkurrenz etwas aufweichen könnte.





Im Original: Fake News: Wilders Slams Foreign Criminals, Media Twists Words Into Attack on All Moroccans

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...