loading...

Donnerstag, 16. Februar 2017

Pizzagate: FBI führt in Ohio Razzia bei Adoptionseinrichtung durch


Durchsuchung bei einer europäischen Adoptionseinrichtung, die in den internationalen Verkauf von Kindern an Pädophilenringe involviert ist. Von Jay Greenberg für www.NeonNettle.com, 15. Februar 2017

Das FBI hat bestätigt, dass es im Rahmen in einer Reihe von Operationen, die mit dem Pizzagate Skandal und dem Elitenpädophilennetzwerk in Washington D.C. in Verbindung stehen, im Auftrag des Außenministeriums bei einer Adoptionseinrichtung in Ohio eine Razzia durchführte, da diese mit einem Schleuserring in Verbindung stand, der Kinder an internationale Pädophilenringe verkaufte.

Laut Berichten durchsuchten die Bundesbeamten das Gebäude der Europäischen Adoptionsberater in Strongsville in Ohio und wurden gesehen, wie sie Kisten und andere Beweise kofiszierten.

Das Außenministerium hat einen Durchsuchungsbefehl herausgegeben, da die Agentur in den "Verkauf, die Entführung, den Missbrauch oder die Schleusung von Kindern" verwickelt sei.

Das FBI verweigerte einen Kommentar zu den Details, allerdings bestätigte eine Quelle innerhalb des FBIs, dass sie den "Durchsuchungsbefehl ausführten". Die Quelle meinte:


"Wir haben dort etwas am laufen. Die Angelegenheit ist vertraulich und momentan kann ich keine zusätzlichen Informationen bieten."

Der Adoptionseinrichtung wurde letzten Monat vorgeworfen, in Bestechung und andere kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein und wurde vom US Außenministerium geschlossen. Die Epoch Times berichtet:

"Das Haus des Gründers der Adoptionseinrichtung wurde von den Bundesbehörden ebenfalls durchsucht, wie WKYC-TV berichtete. Offizielle wollten nichts zur Durchsuchung sagen, außer dass sie eine 'Durchsuchung durchgeführt' haben."


http://1nselpresse.blogspot.com/2017/02/buch-die-weltanschauung-des-steve-bannon.html


Das Außenministerium liess verlauten, die Einrichtung habe "nicht angemessen darauf geachtet... dass der Verkauf, die Entführung, der Missbrauch oder das Schleusen von Kindern verhindert wurde". Sie haben auch nicht verhindert, dass "Bestechungsgelder gezahlt wurden; dass betrügerisch die elterliche Zustimmung eingeholt wurde.." um die Kinder in die Vereinigten Staaten zu bekommen, wie das Außenministerium laut WKYC sagte.

Im Dezember wurden auf der Internetseite der Adoptionseinrichtung zwei Mitteilungen veröffentlicht, von der eine lautet:

"Wir halten das Vorgehen nicht für notwendig und wir prüfen die uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Möglichkeiten."

Die Einrichtung bereite sich darauf vor, die Adoptionsfälle zu transferieren. In einer Stellungnahme heisst es:

"Der EAC wurde im Voraus nicht mitgeteilt, dass das Außenministerium eine Ermittlung durchführt und bekam keine Gelegenheit, die Angelegenheiten und Vorwürfe zu klären, bevor Massnahmen ergriffen wurden.

Wir widersprechen, dass viele der berichteten Tatsachen stimmen, wie auch die vom Außenministerium über die EAC getroffenen Aussagen."

Seit Jeff Sessions in der letzten Woche als Generalstaatsanwalt eingeschworen wurde, habeb Bundes- und Bundesstaatspolizei eine Reihe von Operationen durchgeführt, in denen Schleuser- und Pädophilenringe vorgegangen wurde.

Das Justizministerium scheint gerade die Netzwerkinfrastruktur lahmzulegen und Beweise zu sammeln, um danach hochrangige Pädophile in Washington D.C. zu verhaften.





Im Original: Pizzagate: FBI Raids Ohio Adoption Agency In Huge Child Sex Trafficking Sting

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...