loading...

Dienstag, 7. März 2017

Die EU Armee rückt einen Schritt näher: Minister beschliesen militärisches Kommandozentrum in Brüssel


Heute rückte die EU Armee einen Schritt näher, nachdem die Minister Pläne für ein militärisches Kommandozentrum in Brüssel beschlossen. Von Katie Mansfield für www.Express.co.uk, 6. März 2017

Die EU Mitglieder einigten sich auf die Eröffnung eines Kommandozentrums für militärische Ausbildungsmissionen im Ausland, ein Schritt, von dem Frankreich und Italien hoffen, dass es angesichts der wachsenden russischen Bedrohung zur Vorstufe für ein EU Verteidigungshauptquartiers wird.

Die Außen- und Verteidigungsminister einigten sich auf das in Brüssel stationierte Kommando, das von etwa 30 Personen betrieben werden wird, wenn es in den kommenden Wochen die Arbeit aufnimmt.

Großbritannien hat sich lange gegen die Pläne für eine eigene Armee des strauchelnden Blocks ausgesprochen, da die Angst besteht, damit könnten NATO Operationen unterminiert werden.

Die EU versucht, seine wirtschaftliche Stärke mit der Fähigkeit paaren, militante oder russische Bedrohungen abwehren, sowie Friedenseinsätze fahren zu können, um scheiternde Staaten an den EU Außengrenzen zu stabilisieren.

Ein führender EU Vertreter, der in die Gespräche eingebunden war sagte, das neue Kommandozentrum wird verantwortlich sein für die Ausbildungsmissionen, die gerade in Mali, der zentralafrikanischen Republik und in Somalia durchgeführt werden.

Er sagte auch, dass das Zentrum den EU Kommandeuren erlauben wird, im Feld zu bleiben, um dort ihre Missionen auszuführen, ohne dass sie regelmässig nach Brüssel zurückkehren müssen, um die Regierungen zu informieren und die Finanzierung sicherzustellen.

Das Zentrum wird bekannt sein als Militärplanungs- und Ausführungsorgan und wird von Frankreich, Italien und Deutschland stark unterstützt.

Der österreichische Verteidigungsminister Peter Doskozil bestand dagegen darauf, dass das Zentrum nicht der Beginn einer EU Armee sei. Er sagte:


"Das ist keine Vorstufe für eine europäische Armee. Ich denke nicht, dass wir uns in einer Situation befinden, in der Nationen... Elemente ihrer Souveränität aufgeben wollen."

Nach Jahren der Budgetkürzungen sind die euroäischen Armeen in einer schlechten Verfassung, um mit den Folgen aus den politischen Unruhen im Mittleren Osten, der russischen Annexion der Krim und der Bedrohung durch den IS fertig zu werden.

Der britische Verteidigungsminister Michael Fallon kritisierte das Vorhaben Brüssels und bezeichnete die Armee als "unnötig", als er heute morgen für die Gespräche mit den EU Ministern in Brüssel ankam.

Herr Fallon sagte, dass Großbritannien alle Pläne verhindet habe, mit denen die Rolle der US geführten NATO Allianz unterminiert worden wären. Insgesamt sind 22 EU Mitglieder auch in der NATO, wobei US Präsident Donald Trump die europäischen Verbündeten dazu drängt, mehr für ihre Sicherheit auszugeben. Herr Fallon sagte:

"Wir haben uns gegen jegliche Massnahmen gewehrt. Die Gefahr liegt in den Redundanzen zur NATO."

Die Verteidigungsminister wollte nicht darauf eingehen, was dies für Grossbritannien nach dem EU Austritt bedeutet.

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen aber bestand darauf, dass Großbritannien dazu eingeladen sei, an bestimmten Missionen teilzunehmen und sage, das Zentrum sei für kein EU Mitglied oder andere europäische Nationen verpflichtend. Sie sagte:

"Für all jene, die keine EU Mitglieder sind, wie etwa Norwegen oder die Briten, wird es die Möglichkeit geben, sich selektiv an bestimmten Projekten oder Missionen zu beteiligen.

Die Norweger sind stark daran interessiert und auch die Briten haben großes Interesse."

Europhile haben die Entscheidung als "längst überfällig" bezeichnet und die EU Außenkommissarin Federica Mogherini besteht darauf, dass das Kommandozentrum "einen effizienteren Ansatz für die bereits bestehenden militärischen Ausbildungsmissionen."






Im Original: EU army moves step closer: Ministers APPROVE Brussels defence headquarters

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...