loading...

Montag, 10. April 2017

Erdogan warnt: "Europa wird wegen dessen Umgang mit türkischen Bürgern eine Antwort bekommen"


Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine beunruhigende Warnung in Richtung Europa abgegeben, als er behauptete, seine Nation sei bereit "darauf zu antworten, wie sie mit türkischen Bürgern umspringen". Von Nicole Stinson für www.Express.co.uk, 10. April 2017


Wahlkampfversanstaltungen zum türkischen Referndum am 16. April haben in Europa für Kopfschütteln gesorgt, wobei Behörden in den Niederlanden, Österreich und Deutschland ihr Missfallen darüber ausdrückten, dass in ihren Ländern öffentlich über die Abstimmung debattiert wird.

Mit dem Referendum könnte der türkische Präsident weitere Machtbefugnisse erhalten.

Bei einer Veranstaltung am Sonntag behauptete Herr Erdogan, dass türkische Auslandsbürger "in Europa Unrecht und Druck erfahren würden" und versprach, dass sich die Dinge nach dem Referendum ändern würden. Herr Erdogan sagte:


"Ich erwarte eine hohe Wahlbeteiligung von türkischen Bürgern, die in europäischen Ländern leben.

Exiltürken müssen sich in Europa regelmässig Unrecht und Druck gefallen lassen. Das türkische Volk aber wird [diesen Länder] bald antworten für die Art und Weise, wie sie mit ihnen umgesprungen sind.

Nach dem Referendum am 16. April wird die Türkei Europa zur Rechenschaft ziehen."

Im letzten Monat behauptete der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu, die EU würde auseinanderfallen und meinte:

"Die Zukunft Europas wird alles andere als angenehm sein."

Vor den Wahlen in den Niederlanden im März sind die diplomatischen Spannungen zwischen dem islamischen Mehrheitsland und den Niederlanden bis an den Krisenpunkt gelangt.

Herrn Causoglu wurde der Zutritt in die Niederlande verweigert, während wie berichtet wurde, ein anderer türkischer Minister des Landes verwiesen wurde.

Beide Minister planten vor dem Refrendum im April, türkische Bürger zu treffen, die in dem Land leben.

Herr Erdogan kritisierte die Niederlande aufgrund der Zwischenfälle als "Erben der Nazis".

EU Ratspräsident Donald Tusk antwortete später, dass jeder, der das Verhalten der Niederlande mit jenem von Faschisten gleichsetzt, "den Kontakt zur Realität verloren hat".

In der selben Zeit begann auch die türkische Schlachtviehvereinigung damit, niederländische Hosteinrinder zurückzuschicken, da ein Sprecher behauptete:

 "Die Rasse verursacht ernste Probleme."





Im Original: ‘Europe will answer for their treatment of Turkish citizens’ President Erdogan warns

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...