loading...

Donnerstag, 27. April 2017

Explosion in französischem McDonalds Restaurant - Bombenexperten sind am Tatort


In der französischen Stadt Grenoble gab es in einem McDonalds Restaurant eine Explosion. Von Joey Millar für www.Express.co.uk, 27. April 2017

Dutzende Gäste flohen aus dem Fast Food Restaurant, nachdem es dort um 11:30 Uhr eine Explosion gab.

Mitarbeiter berichteten, dass sie kurz vor der Explosion in einer Toilette im oberen Stockwerk Flammen sahen.

Es gibt auch unbestätigte Berichte, nach denen kurz vor der Explosion ein verdächtiges Paket in der Toilette gesehen wurde.

Die Polizei sagte, sie vermuten eine "kriminelle Ursache" - auch wenn sie noch nicht bestätigten, ob es Brandstiftung war oder eine Bombe.

Die Beamten sperrten die umliegenden Strassen ab und ermitteln nun die Explosionsursache.

Laut einer lokalen Medienquelle zündete jemand in der Toilette einen Böller, der zum Feuer führte.

Das von diesem verursachte laute Geräusch würde auch die Berichte über eine Explosion in der Toilette erklären, die bei dem Zwischenfall stark beschädigt wurde.

Bombenentschärfungsexperten wurden per Hubschrauber aus Lyon zum Tatort geflogen, das rund 100k m von der südostfranzösischen Stadt entfernt liegt.

Um etwa 14 Uhr wurden die Ermittlungen zum Zwischenfall an die Polizei übergeben.

Alle 30 Gäste konnten das Gebäude sicher verlassen und es wurde niemand verletzt.

Um das Restaurant wurde während der Ermittlungen ein Sicherheitsbereich abgesteckt.

Ein Polizist deutete an, dass zur Sicherheit auch andere McDonalds Restaurants in der Umgebung durchsucht würden.

Zur Zeit befindet sich Frankreich in einem erhöhten Alarmzustand, da diesen Monat bereits ein Dschihadist den Polizisten Xavier Jugele erschoss.







Im Original: Diners flee after explosion at McDonalds in French town - bomb experts at scene

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

loading...